Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Header Infoletter nobeo

Ausgabe April 2020


 
Liebe Kollegen, Geschäftspartner und Freunde der nobeo,

angesichts der weltweiten Gesundheitslage ist das mediale Informationsbedürfnis der Bevölkerung schier unstillbar. Die Kanzlerin spricht und 24 Millionen Zuschauer schalten ein. Unzählige Sondersendungen bereiten jedes noch so kleine Detail der Corona-Pandemie auf und vermitteln der in ihren vier Wänden ausharrenden Bevölkerungen „wir sind für Euch da“ – Fernsehen, ein Rettungsanker in Zeiten der Krise. Nicht nur als Unterhaltungsprogramm gegen Langeweile, sondern als Kontakt zu einem Leben jenseits der Wohnungstür.

Und so zeigen sich für mich gerade jetzt die Stärken des linearen TVs, denn die direkte Kommunikation, die nun so gewünschte Nähe bietet nur das klassische Fernsehen. Es agiert spontan, direkt, unmittelbar. Information und Unterhaltung, alles in einem. Selbst bei Programmen, die rein der Zerstreuung dienen, lautet die Botschaft „wir geben nicht auf und machen weiter“.

In jeder Krise steckt eine Chance? Sicherlich steht die Weltwirtschaft aktuell vor Herausforderungen, die uns noch über viele Jahre hinweg beschäftigen werden. Doch wir können uns auch darauf besinnen, was die Medien-Branche zu leisten vermag: Gewohnte Pfade verlassen und sich auf neue Wege begeben, um den sich stetig verändernden Bedürfnissen der Zuschauer gerecht zu werden. Gerade in Zeiten von Krisen kann Fernsehen somit Brücken bauen. Nähe, Wissen, Information und Unterhaltung schenken, Halt geben.

Nehmen wir dies mit in unsere Arbeit von morgen und geben wir Acht – auf uns persönlich, auf das Miteinander und die Qualität unserer Programme.

Bleiben Sie gesund! 

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Stefan Hoff und das nobeo Team

Update nobeo


Natürlich haben die derzeitigen, allgegenwärtigen Bemühungen zum Schutz der Gesundheit, vor allem während der Berufsausübung, auch bei nobeo einige Veränderungen bewirkt. Um Produzenten, Protagonisten als auch unserem eigenen Team bestmögliche Sicherheit zu schenken, haben wir umfangreiche Schutzmaßnahmen getroffen. Im Einklang mit den Allgemeinverfügungen des Bundes und Landes NRW kann der Produktionsbetrieb so weiterhin durchgeführt werden.
Neben intensiver Aufklärung über Hygieneregeln, der Einhaltung der aktuell empfohlenen Mindestabstände zu anderen Personen, zusätzlichen Möglichkeiten der kontaktfreien Handdesinfektion, erweiterten Reinigungs- und Desinfektionszyklen sämtlicher Oberflächen in Produktionsräumlichkeiten und der Umstellung von Arbeitsabläufen, um körperliche Nähe so weit wie möglich zu unterbinden, haben wir einige bauliche Maßnahmen durchgeführt. So wurden unter anderem unsere Regien mit Plexiglastrennwänden ausgestattet, um gemeinsames Arbeiten auf überschaubaren Quadratmetern gewohnt routiniert zu erlauben. Diese effektiven Veränderungen wurden ebenfalls in unseren Ü-Wagen umgesetzt, so dass auch hier das gesundheitliche Wohlbefinden aller Kollegen gewährleistet werden kann. Darüber hinaus ist für zahlreiche Räume eine maximal zulässige, gleichzeitige Personenzahl vorgeben. Für wiederkehrende Produktionen erfolgt zudem eine Individualisierung von Headsets, Ansteckern etc., so dass technisches Equipment ausschließlich personenbezogen eingesetzt werden kann.

Doch nicht nur der Mensch steht für uns im Fokus, auch der Umweltschutz liegt nobeo am Herzen. Um unseren Beitrag zu einem bewussten und nachhaltigen Umgang mit der Natur zu leisten, haben wir unsere Energieversorgung zum April auf Ökostrom umgestellt. Künftig beziehen wir unsere Elektrizität aus 75 % Wasser- und aus 25 % Windkraft. Der Anspruch, „grün“ zu produzieren, sowie eine umweltbewusste Büroführung sind somit fortan bei uns umsetzbar. Diese erste Umstellung legt den Grundstein für weitere, ökologisch wertvolle Veränderungen, die im Laufe der kommenden Monate auf unserem Gelände realisiert werden.

Update Live-Shows


Entertainment-Highlights in der RTL Primetime – live aus den nobeo Studios: Mit „Pocher vs. Wendler – Schluss mit Lustig“ räumte die i&u Information und Unterhaltung TV Produktion GmbH & Co. KG am 01. März mit den über die sozialen Medien ausgetragenen verbalen Auseinandersetzungen zwischen Oliver Pocher und Michael Wendler auf. Als Streitschlichter mit dabei, 30 nobeo Kollegen, die die beiden Kontrahenten zur harmonischen Versöhnung technisch perfekt in Szene setzten. In der bereits dritten bei nobeo produzierten Staffel galt es, erneut die Frage „Darf er das? – Die Chris Tall Show“ zu klären. Die Constantin Entertainment GmbH vertraute in den fünf aktuellen Ausgaben des Formats, die ab Ende Januar ausgestrahlt wurden, auf die eingespielte Zusammenarbeit mit unserem Team. Und auch die ITV Studios Germany GmbH wählten für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Das Nachspiel“ erneut das eingespielte Teamwork mit rund 50 nobeo Kollegen. Einige Wochen nach den Ereignissen im australischen Dschungel klärten sich so in nobeos größter Produktionshalle, Studio 8, für die Zuschauer die noch letzten offenen Fragen zu den Konflikten unter den diesjährigen Camp-Bewohnern.

Update Daily & Serial

Die neue, im Februar lancierte, nachmittägliche Programmoffensive von RTL beschert nobeo zwei werktäglich ausgestrahlte Produktionen: „Kitsch oder Kasse“ aus dem Hause Banijay Productions Germany mit Moderator Oliver Geissen, als auch die Talk-Show „Marco Schreyl“, produziert von der filmpool entertainment GmbH sind nun mit ihren Formaten in unseren Studios 2 und 3 zu Hause. Dort beschäftigen sie nicht nur ein Team von bis zu 30 nobeo Kollegen, auch die jeweilige Postproduktion der Shows findet bei uns statt. Anlässlich der Corona-Pandemie garantiert die Umstellung auf einen live-Betrieb von „Marco Schreyl“ zudem die tagesaktuelle Diskussion rund um brennende Fragen, die das grassierende Virus mit sich bringt. Ausgelassenere Töne durften Anfang des Jahres in Studio 1 angeschlagen werden. „The Voice of Switzerland 2020“ gastierte bei nobeo. Für die umfangreiche Produktion des Senders +3 nahm Warner Bros. Germany unsere Studioservices in Anspruch sowie die Chance, in unseren Räumlichkeiten technisch bestens ausgestattete Nebensets für Interviews mit den Gesangstalenten und deren Familien und Freunden zu errichten.

Update Außenproduktion


Wenn Messehallen nicht öffnen dürfen, sind digitale Wege gefragt, um potenzielle Käufer und Verkäufer für neueste Produkte zu begeistern. So musste Anfang März auch der Autosalon Genf aufgrund der Corona-Pandemie seine Türen geschlossen halten. Autohersteller BMW nutzte dann aber die Chance, seine Unternehmensneuigkeiten per virtueller Pressekonferenz seinem Publikum vorzustellen. Die technischen Aspekte der Präsentation aus dem Münchener BMW-Forschungszentrum realisierte ein Team unserer Produktionsgruppe und sicherte vor Ort den Live-Stream des informativen Events.


FacebookBesuchen Sie uns bei Facebook: www.facebook.com/nobeoGmbH

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Selbstverständlich garantieren wir die Sicherheit Ihrer Daten nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und werden diese nicht an Dritte weiterleiten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
© 2020 nobeo GmbH, Kalscheurener Str. 89, 50354 Hürth (Germany)
Geschäftsführer und Herausgeber: Stefan Hoff.
Tel.: +49 2233 / 969 0 //
info@nobeo.de // www.nobeo.de
Handelsregister: Amtsgericht Köln, HRB 44233, Ust.Ident.Nr.: DE 156116585

Veröffentlichung der Inhalte kostenfrei - Abdruck erbeten!